Dänemark-Tour – Von Svensmarke nach Præstø

Dänemark-Tour - Svensmarke-Præstø

Tagestouren: –> Rødbyhavn-Hasselø Plantage –> Hasselø Plantage-Svensmarke –> Svensmarke-Præstø –> Præstø-Greve Strand –> Greve Strand-Kopenhagen –> Greve Strand-Vester Egesborg –> Vester Egesborg-Nyborg –> Nyborg-Skerninge –> Skerninge-Skovby –> Skovby-Sønderborg –> Skovby-Svendborg –> Svendborg-Puttgarden

Tourlänge – 71 km
Höhendifferenz – -3 hm, 384 hm Anstieg, -387 hm Abstieg
Tourführung – Svensmarke – Busemarke – Møns Klint – Borre – Stege – Koster – Kalvehave – Mern – Præstø
Unterkunft in Præstø Kirsebærkroen, Kirsebærvej 1, DK-4720 Præstø (4 Sterne der Redaktion)
Logo GPSiesDownload GPS-Track

Nach dem Frühstück geht es 20 km bergauf mit einem steifen Gegenwind zum Møns Klint oder besser den Møns Klint, einer rund vier Kilometer langen und über 100 Meter hohen Kreideformation, die in direktem Gegenüber zu den Rügener Kreidefelsen stehen. Vor Ort ist es perfekt, wir können alle Taschen in großen Schließfächern unterbringen und zu einer 2-Stunden-Foto-Tour durch die Kreidefelsen starten.
[Weiter nach der PhotoGalerie]


So wie es zunächst bergauf ging, geht es genauso entspannt hinab nach Stede, ein kleiner Ort gegenüber Svensmarke, nur getrennt durch den Stege Nor. Wir trinken einen sehr guten Espresso im „Gefängnis“, das von den Inhabern des Stay Sail betrieben wird. Einige Kilometer weiter fahren wir über eine Brücke hinüber nach Kalvehave und sind damit auf der Hauptinsel Seeland angekommen – das Inselhopping geht weiter.
Der Fahrradweg folgt in vielen Windungen dem Weg nach Præstø, so entschließen wir uns, einen direkteren Weg zu nehmen, dieser führt über Mern recht direkt nach Præstø. Hier kommen wir noch im Trockenen an, am Abend geht ein heftiges Gewitter hernieder, unser Zimmer erleidet einen Stromausfall, ansonsten war es aber ein entspannter Abend.

Schreibe einen Kommentar