Stilfser Joch II

Stilfser Joch 2019

Tourlänge – 52 km
Höhendifferenz – 16 hm, 2.279 hm Anstieg, -2.295 hm Abstieg
Tourführung – Prad – Stilfser Brücke – Gomagoi – Trafoi – Neuwies – Franzenshöhe – Stilfser Joch (Passo dello Stilvio) – retour nach Prad
Unterkunft in Nauders – Rex Appartments Nauders, Unterdorfweg 214, 6543 Nauders, Österreich (5 Sterne der Redaktion)
Logo GPSiesDownload GPS-Track

Es sind sechs Jahre vergangen und ich bin zum Stilfser Joch zurückgekehrt, um wieder Teil eines megastarken Events zu sein. Mit dabei sind Alex und Marcel und mein E-Bike (man wird nicht jünger). Das Wetter ist spitzenmäßig – auf dem Berg sind es 16 Grad und erst nach dem Gipfel-Pils zieht eine Regenwolke über den Berg. Doch nacheinander:
[Weiter nach der PhotoGalerie]


Der Morgen beginnt mit einem Blick auf die Gipfel vor dem Balkon, der Berg ruft. Gegen acht Uhr parken wir unser Auto kurz vor Prad und machen uns tourenfertig – es geht um die legendären 48 Kehren, ohne Stress und Zeitnahme. Ziel ist es, den Pass zu erreichen, an diesem Tag gemeinsam mit 11.652 anderen Radlern. Es ist unterwegs schon überraschend, was es für Fortbewegungsmittel gibt, neben den „Stinos“ (Renn- und Treckingräder, Mountainbikes) sind das Tandems, Handbikes, Einräder und Rollskis.
Einen riesigen Dank an die Organisatoren dieses Events, eine prima Unterstützung für alle Enthusiasten, alle Infos auf der zentralen Seite Der Stilserjoch Radtag.
Von Prad geht es einige Kilometer bergauf, bis die Kehre 48 erreicht ist, die Nummerierung ist umgekehrt, Kehre 1 ist kurz vor dem Pass. Markante Punkte sind die Stilfser Brücke, Trafoi und die Franzenshöhe. Wir chillen hier ein paar Minuten – bis man sich umdreht und der Blick zur Wand hinaufgeht, die sich vor dem Pass aufbaut. Und wir stellen fest, dass noch ein Stück Weg übrig ist. In jeder Kehre geht der Blick zurück und Franzenshöhe wird immer kleiner, also sind wir schon wieder ein Stück höher. Die letzten Kehren fährt und kämpft jeder für sich, hat einen eigenen Rhythmus. Mein Rhythmus wird in Kehre 4 empfindlich gestört – der Strom ist alle. Also wird das letzte Stück geschoben – eigenartigerweise bin ich nicht viel langsamer als einige, die fahren.
Dann ist es geschafft, wir sind in einer riesigen Menge feiernder Radler angekommen, die den Anstieg bezwungen haben – dokumentiert in Tausenden Fotos unter dem Pass-Schild mit der magischen Zahl 2.760.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, Panini mit Bratwurst und Sauerkraut ist zu empfehlen. Und wer etwas schaut, bekommt das Gipfelbier auch aus einem richtigen Glas.
Das Wetter schlägt dann doch noch um, produziert aber einen genialen Regenbogen, der mitten im Tal landet. In Prad gibt es eine kleine Partymeile, dann ist schon wieder alles vorbei.



Dänemark-Tour – Von Svendborg nach Puttgarden

Dänemark-Tour - Svendborg-Puttgarden

Tourlänge – 90 km (mit zwei Fährpassagen, siehe Höhenprofil)
Höhendifferenz – -19 hm, 110 hm Anstieg, -129 hm Abstieg
Tourführung – Svendborg – Troense – Lundby – Insel Siø – Rudkobing – Spodsbjerg – [Fähre] – Nakskov – Maglehøj Strand – Rodbyhavn – [Fähre] – Puttgarden
Unterkunft in PuttgardenHaus Sonneninsel Fehmarn, Kabunskoppel 8, DE-23769 Puttgarden (5 Sterne der Redaktion)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Es geht auf den letzten Abschnitt der Ostseetour, das schlechte Wetter hat sich verzogen, fast strahlend blauer Himmel.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Wir verlassen Vindeby und werfen einen letzten Blick auf die riesige Brücke, die sich nach Svendborg hinüberschwingt.
Hinter Troense besuchen wir Waldemars Slot, ein Terrain mit historischer Geschichte. Das Schloss ist öffentlich zugänglich, zum Wasser hin gibt es ein sehenswertes Teehaus.
Bis wir die Insel Langeland und den nächsten größeren Ort Rudkøbing erreichen, führt die Straße über die kleine vorgelagerte Insel Siø, auch hier überspannt eine Brücke in weitem Bogen den Siø Sund. Rudkøbing hat zunächst einen kleinen verträumten Hafen, der von einer Anzahl zweistöckiger bunter Häuschen gesäumt wird.
In der Stadt selbst empfiehlt sich als Fotomotiv eine riesige alte Windmühle. Die Insel ist hier nur rund 10 Kilometer breit, damit ist in kurzer Zeit der nächste Fährhafen erreicht. Die Fähre bringt uns in 45 Minuten nach Lolland, der Insel, auf der unsere Reise begann. Die nächste Stadt ist Nakskov. Hier gibt es auch keine Überraschungen mehr, es geht direkt nach Süden, nach rund 12 Kilometern ist die Ostsee erreicht.
Von hieraus geht es nur noch schnurgerade 20 Kilometer direkt auf der Deichkrone und auf feinem gelber Schotter nach Rodbyhavn, wo unsere letzte Fähre uns erwartet und zurück nach Fehmarn bringt.

Dänemark-Tour – Von Skovby nach Svendborg

Dänemark-Tour - Skovby-Svendborg

Tourlänge – 86 km (mit zwei Fährpassagen, siehe Höhenprofil)
Höhendifferenz – 6 hm, 259 hm Anstieg, -253 hm Abstieg
Tourführung – Skovby – Fynshav – [Fähre nach Ærø] – Søby – Ærøskobing – [Fähre nach Fyn] – Svendborg – Vindeby
Unterkunft in Svendborg – Horseskovens B&B, Bjernemarksvej 46A, DK-Svendborg, 5700 (5 Sterne der Redaktion, keine eigene Website)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Der Tag kündigt sich mit 90% Regenwahrscheinlichkeit an. Damit entschließen wir uns, so früh wie möglich zu starten und nehmen um 7.45 Uhr die Fähre ab Fynshaw nach Ærø, zum Dank blieben die 16 km Anfahrt zum Hafen trocken.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

In Søby ist dann der Dauerregen da. Wir versuchen noch, eisern dem Radweg zu folgen – irgendwann hört der Spass aber auf, wenn man auf die gefahrenen Kilometer kaum vorwärtskommt. Das letzte Stück bis Ærøskobing wird auf der Inselhauptstraße absolviert.
Ærøskobing ist klein und sehenswert, der Regen trübt das Sightseeing aber etwas. Wir kehren in ein mehr als schnuckliges Cafe ein, die Wirtin versorgt uns ganz hervorragend.

Und wieder auf die Fähre, es geht zur Insel Fyn. Da unsere Unterkunft noch etwas warten muss, fahren wir in die Innenstadt von Svendborg und kehren in die Spielebar „Teatime & Auro“ ein. Hier kann man die Seele baumeln lassen oder sich aus den Regalen ein Spiel zum Ausgleich heraussuchen. Wir haben uns für das Erste entschieden und es zwei Grimbergen-Längen lang geschafft.
Zu unserer Unterkunt müssen wir noch in den Stadtteil Vindeby, damit geht es über die Brücke Svenborgsundbroen – es ist schon beeindruckend, wie heftig der Wind in 20 Metern Höhe einen durchschüttelt.

Fazit für heute: Etwas nass, aber trotzdem ein gelungener Tourentag 🙂

Dänemark-Tour – Von Skovby nach Sønderborg

Dänemark-Tour - Skovby-Sønderborg

Tourlänge – 50 km
Höhendifferenz – 2 hm, 200 hm Anstieg, -198 hm Abstieg
Tourführung – Skovby – Vibøge – Høruphav – Sonderborg – retour
Unterkunft in Skovby – Ballevej 4, DK-Skovby, 6470 (5 Sterne der Redaktion, keine eigene Website)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Heute ist Radeln ohne volles Gepäck angesagt, da wir eine weitere Nacht in Skovby bleiben.
Unsere Vermieterin hat uns ein paar gute Insidertipps mit auf den Weg gegeben, damit konnten wir einige sehenswerte Punkte direkt ansteuern.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Der erste Abstecher ging weiter nach Süden auf die Insel Kegnæs zum Leuchtturm Kegnæs Fyr. Der Turm ist zwar nicht besonders hoch, bietet aber einen tollen Rundumblick über das Meer und die einzelnen Inseln.

Der Weg nach Sønderborg ist recht unspektakulär, es geht auf der 427 mit einem begleitenden Radweg recht entspannt bis zum Hafen. An Anlehnung an das große Vorbild in Italien gibt es in einer Seitenstraße eine Art „Spanische Treppe“. Sie ist mit Wald- und Tiermotiven gestaltet, die man nur erkennt, wenn man von unten nach oben zur Treppe schaut.

Über eine historische Klappbrücke kommt man gegenüber von Sønderborg nach Dybbøl und zu der gleichnamigen großen Mühle. Sie ist ein starkes nationales Symbol. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Geschichtszentrum zur Schlacht von 1864, die augenscheinlich für Dänemark von besonderer Bedeutung war.

Zurück in Sønderborg fahren wir zum Hotel Alsik, das heute zur Steigenberger-Gruppe gehört. Hier kann man (wenn man es weiß) auch als Nichthotelgast einen gigantischen Rundblick über Sønderburg und die Umgebung genießen. Der damalige Bauherr hat verfügt, dass die 17. Etage als Sightseeing-Etage frei und öffentlich zugränglich bleibt. Dieses Privileg haben wir uns nicht entgehen lassen, es war ebenfalls ein Insidertipp von unserer Vermieterin, explizit wird es nicht in der Stadt ausgewiesen.

Nach einem sehr guten Brunch in einer kultigen Location im Torve Hallen direkt am Ufer des Als-Sund geht es auf dem gleichen Weg zurück nach Skovby.

Dänemark-Tour – Von Vester Skerninge nach Skovby

Dänemark-Tour - Skerninge-Skovby

Tourlänge – 65 km (mit Schiffstransfer)
Höhendifferenz – 6 hm, 220 hm Anstieg, -214 hm Abstieg
Tourführung – Vester Skerninge – Vester Aby – Faaborg – Horne – Bojden – [Fähre nach Als] – Fynshav – Pinnesholm – Skovby
Unterkunft in Skovby – Ballevej 4, DK-Skovby, 6470 (5 Sterne der Redaktion, keine eigene Website)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Von unserem herrlichen Appartment im „Nirgendwo“ starten wir bei sehr schönem Wetter und fahren zunächst in Strandnähe bis Vester Aby.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Wir wollen noch das Holstenhuus-Schloss besuchen, deshalb geht es etwas mehr landeinwärts nach Faaborg, einer sehr schönen kleinen Hafenstadt mit vielen Fotomotiven. Zur Fähre in Bøjden sind es dann noch ca. 10 Kilometer und von dort dauert die Fährüberfahrt nach Fynshav auf der Insel Als 75 Minuten. Die Insel ist ca. 50 Kilometer lang und 16 Kilometer breit.

16 Kilometer Richtung Süden erreichen wir unser Tagesziel Skovby, wo wir für die nächsten zwei Nächte bleiben, um von dort aus die Insel und die Umgebung zu erkunden.

Da das Wetter herrlich sonnig ist, können wir am Abend noch die Relaxwiese direkt hinter unserem Haus nutzen.

Dänemark-Tour – Von Nyborg nach Skerninge

Dänemark-Tour - Nyborg-Skerninge

Tourlänge – 62 km
Höhendifferenz – -1 hm, 273 hm Anstieg, -274 hm Abstieg
Tourführung – Nyborg – Tårup – Vormark – Hesselager – Lundeborg – Abyskov – Svendborg – Rantzausminde – Vester Skerninge
Unterkunft in Vester SkerningeI/S Haramara, 20 Strandvej, DK-Vester Skerninge, 5762 (5+ Sterne der Redaktion)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Bevor wir am Morgen starten, drehen wir noch eine kleine Runde durch Nyborg, die richtig „großen“ Fotomotive – das Schloss und das Rathaus – befinden sich zurzeit in der Restaurierung.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Am Stadtrand von Nyborg gibt es aber schon das nächste schöne Motiv – Holckenhavn Slot.

Wir haben für heute geplant, die Fahrkilometer etwas zu reduzieren, so geht es relativ direkt nach Tårup und weiter zu einer ehemaligen Wassermühle Kongshoj-Molle, hier lohnt es sich nicht zwingend herzufahren.

In Lundeborg gibt es einen netten kleinen Hafen, das Bistro bietet alles, was man sich für eine kurze Rast wünscht.

Die nächste Etappe ist Svendborg, die zweitgrößte Stadt der Insel Fünen. Da wir hier auf der Rücktour noch einmal vorbeikommen, belassen wir es bei einem kurzen Sightseeing, versorgen uns noch mit ein paar Lebensmitteln und fahren dann nach Vester Skerninge, wo wir ein tolles Apartment mit direktem Blick aufs Meer haben. Hier ist Selbstverpflegung angesagt, da es in der Nähe außer Meer und Feldern nichts gibt – Ruhe pur!
Am nächsten Tag entscheiden wir uns für einen Erholungstag ohne Radfahren, da wir dort eine weitere Übernachtung buchen konnten.

Dänemark-Tour – Von Vester Egesborg nach Nyborg

Dänemark-Tour - Vester Egesborg-Nyborg

Tourlänge – 99 km (mit Bahntransfer)
Höhendifferenz – -6 hm, 210 hm Anstieg, -216 hm Abstieg
Tourführung – Vester Egesborg – Svenstrup – Gavnø – Næstved – Karrebæksminde – Karrebækstorp – Bisserup – Ørslev – Borreby – Skælskor – Tranderup – Boeslunde – Korsør – [Bahntransfer] – Nyborg
Unterkunft in NyborgB&B 4 Fjordvej, 4 Fjordvej 1 und 2, DK-Nyborg, 5800 (5 Sterne der Redaktion)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Wir sind an diesem Morgen wieder bei schönem Wetter gestartet und auch der Wind war nicht mehr so stark wie am Vortag.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Nach acht Kilometern haben wir Gavnø erreicht, eine kleine Insel mit 37 Einwohnern (lt. Wikipedia) und dem gleichnamigen dortigen Rokoko-Schloss, das man aber nicht besichtigen kann, da sich das gesamte Gelände in Privatbesitz befindet.

Ursprünglich wollten wir ein paar Fahrkilometer einsparen, haben uns dann aber doch entschlossen, bis zur großen Hubbrücke vor Karrebæksminde zu fahren – eine gute Entscheidung: Zum einen gab es ein sehr schönes Fotopanorama, zum anderen direkt im Hafen eine sagenhaft gute Bäckerei.

Unsere Räder vor dem Café zogen das Interesse eines gut 85-jährigen Dänen an, aber da war sprachlich nichts zu machen. Sein Sohn konnte jedoch über Englisch vermitteln, so sind wir doch noch ins Gespräch gekommen.

Ein Stück weiter kamen wir am Holsteinborg-Park mit Schloss Holsteinborg vorbei – ein massiver trutziger Backsteinblock aus dem 17. Jahrhundert.

In Skælskør war eine Schlossanlage ein Foto wert, ansonsten ging es direkt auf die Insel Korsør, um hier den Bahnhof zu erreichen. Die Storebæltbrücke ist für Fahrräder tabu, somit gibt es nur die Möglichkeit, mit dem IC der Dänischen Bahn nach Nyborg auf die Insel Fünen zu gelangen. Leider blieb uns hier nicht einmal eine Aussicht während der Bahnfahrt, denn der Zug verschwand kurz nach der Abfahrt in einen Tunnel unterhalb des Meeresbodens. Als wir auf der Insel Fünen wieder „auftauchten“, war alles vorbei.

Es war dann nur noch ein Kilometer bis zu unserer Unterkunft, die einfach traumhaft war.

Es gab allerdings ein kleines Manko. Die Wohnung war nur über eine extrem schmale und steile Wendeltreppe von außen erreichbar, sodass wir unsere Fahrradtaschen nur mit Geschick hinaufbugsieren konnten. Mit einem größeren Koffer gibt es da sicherlich Probleme.

Dänemark-Tour – Von Greve Strand nach Vester Egesborg

Dänemark-Tour - Greve Strand-Vester Egesborg

Tourlänge – 75 km
Höhendifferenz – 6 hm, 168 hm Anstieg, -162 hm Abstieg
Tourführung – Greve Strand – Køge – Straße 151 – Rønnede – Straße 54 – Næstved – Straße 22 – Vester Egesborg
Unterkunft in Vester EgesborgEngly Bed & Breakfast, Gadevang 23, DK-Næstved, 4700 (5 Sterne der Redaktion)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Das relativ einzig Positive an dieser Tagestour war, dass es nicht geregnet hat. Ansonsten war es ein „hammerharter“ Fahrtag, der darin bestand, von der Ostküste Sealands an die Westküste zu gelangen.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Unser Kartenmaterial hat für die Route über weite Strecken nichts hergegeben, auch Google Maps war ziemlich einsilbig. Die Empfehlung lautete, senkrecht nach Süden über Køge (diesen Abschnitt kennen wir bereits) weiter auf der Bundesstraße 151 bis Rønnede und dann nach Westen auf der B 54 bis Næstved zu fahren.

Auf der gesamten Tour herrschte extremer Gegenwind, teilweise mit stürmischen Böen. Hinzu kamen unzählige Pkws Stoßstange an Stoßstange, die über die Straßen donnerten. Es war Pfingstsonntag und alle waren vom Ausflugshype gepackt. Auf der gesamten Strecke gab es keinerlei Rastmöglichkeiten, wir haben uns nach 50 Kilometern dann einfach an einer Abzweigung für eine kurze Verschnaufpause an den Straßenrand gesetzt.

Kurz nach Rønnede sind wir an einem Adventurepark mit Baumwipfelpfad vorbeigekommen. Als wir die Autokolonne sahen, die dorthin rollte, haben wir entschieden, weiterzufahren.

Kurz vor Næstved gibt es das „Bonbon-Land“. Die Hoffnung, dort vielleicht ein Tütchen feiner Bonbons zu erstehen, hat sich zerschlagen, da es sich hier ebenfalls um einen großen Freizeitpark handelt. Nur wenn man Eintritt zahlt, kann man auch das Süßwarengeschäft im Innern des Parks besuchen, der Tag war nicht optimal.

Schließlich fanden wir in Næstved am Sportboothafen eine Rastmöglichkeit, um etwas zu verschnaufen.

Abschließend ging es die letzten 10 Kilometer bis zu unserer Unterkunft in Vester Egesborg, hier wurden wir für die Strapazen des Tages mit einem sehr schönen großen Zimmer auf einem zum B&B umgebauten Vierseitenhof belohnt – totale Ruhe und Natur pur.

Dänemark-Tour – Von Greve Strand nach Kopenhagen

Dänemark-Tour - Greve Strand-Kopenhagen

Tourlänge – 52 km
Höhendifferenz – 1 hm, 164 hm Anstieg, -163 hm Abstieg
Tourführung – Greve Strand – Straße 151 – Straße 2 – Kopenhagen – Straße 2 – Straße 151 – Greve Strand
Unterkunft in Greve Strand – B&B Annette Lennartz, Spurvevej 6, DK-2670 Greve (5 Sterne der Redaktion, 2019 keine Website)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Der Morgen beginnt mit Regen, sodass wir erstmal etwas länger schlafen und bei einem schönen Frühstück gemütlich in den Tag starten.

[Weiter nach der PhotoGalerie]

Ab Mittag reißt der Himmel auf und bei herrlichem Sonnenschein fahren wir die 20 km bis in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen, die ihren Namen als Fahrrad-Welthauptstadt völlig zu Recht trägt. Die Fahrradwege sind genau so breit wie die Autospuren, Vorfahrt haben grundsätzlich die Fahrradfahrer und auch die Ampeln, so hat man den Eindruck, werden in erster Instanz für die Radfahrer auf Grün geschaltet.

Wir versorgen uns zunächst mit den wichtigsten Informationen über die vielen Sehenswürdigkeiten, die man natürlich nicht in zwei bis drei Stunden alle ausgiebig besuchen kann. So begnügen wir uns mit einer Fahrradtour entlang der wichtigsten Schlösser, dem Stadthafen und natürlich einem Abstecher zur „Kleinen Seejungfrau“, wo alle Touris versuchen, ein gutes Foto zu erhaschen ohne die herumstehende Menschenmenge aufs Bild zu bannen. Nach einem guten Cappucino in einem sehr kultigen Café in der Innenstadt geht es zurück nach Greve Strand.

Fazit: Kopenhagen ist wunderschön und für uns auf jeden Fall noch einmal eine extra Reise als Städtetrip wert.

Dänemark-Tour – Von Præstø nach Greve Strand

Dänemark-Tour - Præstø-Greve Strand

Tourlänge – 103 km
Höhendifferenz – 0 hm, 258 hm Anstieg, -258 hm Abstieg
Tourführung – Præstø – Vindbyholt – Fakse Ladeplads – Kloster Vemmetofte – Rødvig – Højerup – Holtug – Gjorslev – Strøby – Køge – Greve Strand
Unterkunft in Greve Strand – B&B Annette Lennartz, Spurvevej 6, DK-2670 Greve (5 Sterne der Redaktion, 2019 keine Website)
Download GPS-Track – Sorry, im Augenblick nicht möglich, GPSies geschlossen 🙁

Der heutige Tag beginnt mit leichtem Sprühregen – die erste Möglichkeit, die neue Regenjacke ausgiebig zu testen, und bis zum frühen Nachmittag fahren wir in voller Regenkleidung. Danach wird es trocken, wenn auch sehr wolkenverhangen.
[Weiter nach der PhotoGalerie]


Es geht in Richtung Kopenhagen auf dem Berlin-Kopenhagen-Radweg. Diesen Abstecher haben wir zusätzlich in unsere Route aufgenommen. Ein Kuriosum in Fakse Ladeplads – dem Ort, wo das bekannte dänische Faxe-Bier gebraut wird. Im dortigen Supermarkt gibt es die verschiedensten leckeren Biersorten, aber keine einzige Dose Faxe!
Die Klosteranlage von Vemmetofte ist riesig, ähnelt aber mehr einem großen Gutshof mit diversen Stallungen rund herum. In Rødvig kehren wir im Hafen zum Lunchen beim Fischer ein, ganz frischer Fisch, leider mit etwas zu viel Panade für unseren Geschmack, ansonsten aber lecker.
Hinter Lille Heddinge liegt HAWK Battery Stevns Fort, eine alte NATO-Festung zur Seeabwehr mit riesigen Geschütztürmen, die besichtigt werden kann. Wir fahren einmal über das Gelände, für mehr reicht die Zeit leider nicht, denn wir haben eine fast 100 km lange Tagesetappezu bewältigen. Ein Blick die Treppe hinunter in die Tiefe zeigt, dass die Festung riesig sein muss.
Auf dieser Etappe gibt es wieder mehrere ausgedehnte Kreidefelsen, wir fahren bei Højerup an die Küste, der Ausblick ist imposant. Es geht die Küstenstraße entlang weiter über Holtug, Magleby und Strøby nach Køge. Das Stadtzentrum lädt zum Rasten ein, mehrere kleine Bistros und Cafes laden zum Stärken ein. Hinter Køge findet sich direkt an der Straße wieder ein großes Kro Da die Tour ohnehin etwas länger ausfällt, haben wir uns entschlossen, den direkten Weg an der Bundesstraße 151 zu fahren, immer auf begleitendem Radweg oder zumindest mit begleitendem Fahrradstreifen. So passieren wir mehrere kleine Strandorte bis zu unserem Tagesziel Greve Strand, 20 km vor Kopenhagen.
Unser B&B bei Annette ist traumhaft, hier haben wir uns für zwei Nächte einquartiert. Annette hat keine eigene Website, buchen deshalb über Booking.com.